{"name":"menu","loadexternal":true,"screencfg":{"menucode":"defaultH","secondary":"default","class":"navbar-default navbar-fixed-top navbig innomenu","menutitle":"","menutitlelink":"index.php","showcaret":"on","dropdownclick":"on"}}

Gegenstand der Förderung

Das bisher erfolgreich in den neuen Ländern praktizierte Förderprogramm „Innovationsforen Mittelstand“ wird nun auch deutschlandweit Fördermittel zur Netzwerkbildung bereitstellen. Ein Innovationsforum soll durch die Verknüpfung unterschiedlichster Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verwaltung und Gesellschaft die zukünftige wirtschaftliche Verwertung einer neuen Idee verbessern. Durch die Bildung technologie- und branchenübergreifender Kontakte in einem solchen Innovationsforum sollen somit aus Ideen Innovationsvorhaben entstehen. Für die Entwicklung marktfähiger Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen können Fördermittel beantragt werden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert insbesondere:

  • die Netzwerkbildung bzw. die Bildung eines neuen Innovationsforums
  • Bestehende Innovationsforen, die ihre Partnerstruktur erheblich erweitern wollen
  • Bestehende Innovationsforen, die eine dauerhafte Kooperation mit anderen Netzwerken / Innovationsforen erreichen wollen

Antragsberechtigt:

Antragsberechtigt im Förderprogramm „Innovationsforen Mittelstand“ sind kleine und mittelständische Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern, staatliche und nicht staatliche Hochschulen, außeruniversitäre Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Verbände, Vereine und sonstige forschende Organisationen. Die Einbeziehung von Großunternehmen im Innovationsforum ist erwünscht, jedoch sind diese von Fördermitteln ausgeschlossen.

Art und Umfang der Förderung

Die Förderung zur Netzwerkbildung bzw. -erweiterung erfolgt in Form eines Zuschusses für einen Zeitraum von bis zu 9 Monaten. Fördermittel werden unter anderem für folgende Ausgaben bereitgestellt:

  • Arbeiten und Dienstleistungen zur Konzeption, Organisation und Auswertung
  • Dienstreisen
  • Geschäftsbedarf und Kommunikation
  • Infomaterial
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Veranstaltungen, insbesondere für ein zweitägiges "Innovationsforum"

Die Förderquote im Rahmen des BMBF-Programms „Innovationsforen Mittelstand“ beträgt bis zu 100 %, es werden bis zu 100.000 EUR an Fördermittel gewährt.

Antragsfrist / Antragstellung

Zunächst können in dem mehrstufigen Antragsverfahren Projektskizzen bis zum 15.08.2016 eingereicht werden. Nach positiver Bewertung der Skizze erfolgt zunächst eine Präsentation und anschließend die formale Antragstellung. Weitere Auswahlrunden im Förderprogramm „Innovationsforen Mittelstand“ werden folgen.


Ihr Ansprechpartner

Lutz Leonard Schuppener

Tel.: +49(0)30/3116906-60

E-Mail: schuppener@innolabor.de