{"name":"menu","loadexternal":true,"screencfg":{"menucode":"defaultH","secondary":"default","class":"navbar-default navbar-fixed-top navbig innomenu","menutitle":"","menutitlelink":"index.php","showcaret":"on","dropdownclick":"on"}}

Gegenstand der Förderung

Die Förderung richtet sich an die Erforschung und Erprobung neuer Rezepturen und Verfahren für Biokunststoffe sowie Kunststoffe aus Naturfasern und biobasierten Matrices. Durch Modifizierung, Additivierung und Verstärkung sollen neue Einsatzgebiete für Biopolymere geschaffen werden. Die Fördermaßnahme zu Erforschung innovativer Biokunststoffe / Biopolymere erfolgt im Rahmen des Förderprogramms „Nachwachsende Rohstoffe“. Die Fördermittel werden durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zur Verfügung gestellt.

Projekte sollten einen oder mehrere der folgenden Anwendungsbereiche zum Thema Biokunststoffe / Biopolymere adressieren, um Fördermittel erhalten zu können:

  • Anwendungsbereich Additive
    • Einsatz biobasierte Additive, Füll- und Zuschlagstoffe
    • Entwicklung und Einsatz biobasierter flammgeschützter Systeme
  • Anwendungsbereich Biowerkstoffe
    • Hochgefüllte biobasierte Kunststoffmaterialien
    • Thermoplastische biobasierte Elastomere
    • Biobasierte Sonderkunststoffe – High Perfomance Produkte

Antragsberechtigt

Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen, insbesondere werden kleine und mittelständische Unternehmen zur Bewerbung aufgefordert.

Art und Umfang der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses, gefördert werden insbesondere projektbezogene Personal-, Material- und sonstige Betriebskosten. Fördermittel stehen über folgende „Förderinstumente“ zur Verfügung:

  1. Projektförderung insbesondere für Kooperationsvorhaben zwischen Unternehmen und Unternehmen bzw. Forschungseinrichtungen zur Erforschung und Entwicklung innovativer umsetzungsorientierter Ansätze zur Erschließung neuer Einsatzgebiete einschließlich Rezeptur- und Verfahrensoptimierung von Biokunststoffen / Biopolymeren.
  2. Analysen und Machbarkeitsuntersuchungen
  • Potenzialanalysen zu neuen Einsatzgebieten
  • Studien zu fachlich-technischen Lösungen

Die Förderquote richtet sich nach der Art des Projekts und beträgt zwischen 25 und 80 %. Kleine und mittlere Unternehmen erhalten einen Fördermittel-Bonus von bis zu 20%. Grundlagenforschung im Bereich Biokunststoffe / Biopolymere ist von dieser Förderung ausgeschlossen.

Antragsfrist / Antragstellung

Projektvorschläge können bis zum 20.09.2016 eingereicht werden. Nach positiver Bewertung der Skizze erfolgt die formale Antragstellung auf Fördermittel.


Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Jeannette Wienke

Tel.: +49(0)30/3116906-60

E-Mail: wienke@innolabor.de